Chemnitz: Mutmaßlicher Ladendieb muss in Gewahrsam genommen werden

Chemnitz. Am Samstagabend wurde die Polizei zu einem Ladendiebstahl in der Theaterstraße gerufen. Ein Detektiv hatte einen 31-jährigen Mann gestellt, der im Verdacht stande, im dortigen Supermarkt Spirituosen und Lebensmittel im Gesamtwert von etwa 30 Euro gestohlen zu haben. Während die Polizisten die Personalien des mutmaßlichen Diebes feststellten, zog dieser seine Mund-Nasenbedeckung vom Gesicht. Als die Beamten ihn aufforderten, den Mund-Nasen-Schutz wieder anzulegen, schlug er in Richtung eines Beamten, der dem Schlag ausweichen konnte. Es kam im weiteren Verlauf zu einem Gerangel.

Dabei erlitten der Beamte sowie der Tatverdächtige leichte Verletzungen. Der 31-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Weil er in den Gewahrsamsräumlichkeiten gegen Wände schlug und sich selbst verletzte, wurde ein Rettungswagen hinzugezogen. Der Mann wurde medizinisch versorgt und schließlich aufgrund seines Zustands und seiner Handlungen in eine Fachklinik gebracht. Gegen den Mann wird wegen Ladendiebstahls sowie tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.