Chemnitz: Pkw-Fahrer nach Ausweichmanöver schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Chemnitz. Im Stadtteil Kleinolbersdorf-Altenhain hat sich auf der B174 Richtung Zschopau ein Unfall ereignet. Ein 21-jähriger Opel-Fahrer beabsichtigte etwa 50 Meter vor dem Abzweig Altenhain in den linken Fahrstreifen zu wechseln, um einen vor ihm fahrenden Lkw MAN (Fahrer: 53) zu überholen. Dabei übersah er vermutlich den bereits dort fahrenden Pkw Seat (Fahrer: 21). Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 21-jährige Fahrer nach rechts aus, geriet dabei ins Schleudern und kollidierte zuerst mit der Schutzplanke und letztlich noch mit dem Lkw.

Der Seat-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 7400 Euro. Der Pkw Opel fuhr weiter in Richtung Zschopau und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfallgeschehen und vor allem zu dem unbekannten Pkw Opel und dessen Fahrer bzw. Fahrerin machen? Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 87400 entgegen.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.