Chemnitz: Polizei ermittelt wegen versuchter schwerer Brandstiftung in Mehrfamilienhaus

Chemnitz. Die Feuerwehr ist am Sonntagabend im Chemnitzer Stadtteil Markersdorf im Einsatz gewesen. Wie die Polizei mitteilte, wurde in einem Haus an der Straße Am Harthwald von unbekannten Tätern ein Papierhaufen in Brand gesetzt. Dieser befand sich neben einer Wohnungstür des Hauses. Die Bewohner konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen, verletzt wurde niemand. 

Die Polizei ermittelt wegen versuchter schwerer Brandstiftung. Die Höhe des Sachschadens ist bisher unbekannt. (erle)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.