Chemnitz: Seniorin entlarvt Betrüger am Telefon

Chemnitz. Eine 77-Jährige hat am Donnerstagnachmittag einen Betrugsversuch per Telefon entlarvt und die Polizei gerufen. Ein Unbekannter hatte sich telefonisch als Polizist ausgegeben und behauptet, jemand aus dem Ausland hätte die Seniorin wegen eines Gewinnspiels angezeigt. Der Mann forderte sie auf, 4000 Euro zu überweisen und drohte ansonsten mit Verfahrenskosten in Höhe von 16.000 Euro. Danach meldeten sich noch eine angebliche Mitarbeiterin des Amtsgerichts und ein Richter, wie die Polizei mitteilte. Die Polizei rät, niemals auf Geldforderungen am Telefon einzugehen. Stattdessen sollten Betroffene das Telefonat beenden und Angehörige um Rat bitten. Die Ordnungshüter bitten auch darum, solche Fälle unter der öffentlichen Rufnummer (0371 3870) der Polizei zu melden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...