Chemnitz: Streit bei Plakat-Aktion

Chemnitz. Ein 16-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag an der Kreherstraße angegangen worden, als er ein Wahlplakat der Partei Die Linke an einem Lichtmast aufhing. Das war mehreren Personen nahe einer Kleingartenanlage auf der anderen Straßenseite aufgefallen. Zwei Begleiter des Jugendlichen, die in einem Kleintransporter saßen, warnten den 16-Jährigen. Dann näherten sich ihnen schon drei unbekannte Männer. Einer hielt den 29-jährigen Fahrer am Arm fest und nötigte ihn auszusteigen. Der 29-Jährige sowie weitere Anwesende konnten die Situation beruhigen. Später trat jemand gegen das Auto, zudem wurden zuvor aufgehängte Wahlplakate beschädigt. Einer der unbekannten Männer ist etwa 40 bis 50 Jahre alt, kräftig und hat sehr kurze Haare. Ein zweiter Mann am Kleintransporter trug ein blaukariertes Hemd. Er hatte kurze blonde Haare und war 30 bis 40 Jahre alt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen und prüft zugleich eine politische Motivation der Täter. Für Hinweise: Telefon 0371 387102. (roy)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.