Ehrenfriedersdorf: Audifahrer schlägt VW-Fahrer - Zeugen gesucht

Ehrenfriedersdorf. Ein Audifahrer soll einen VW-Fahrer ausgebremst, zum Ausweichen gezwungen und letztlich geschlagen haben. Es werden Zeugen gesucht. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Vorfall ereignete sich bereits am 28. Juli 2018.

Der 27-jährige VW-Fahrer sei gegen 15.45 Uhr am Kreisverkehr B 95/Geyersche Straße von dem Audifahrer ausgebremst worden. Beide Wagen fuhren in Richtung Geyer und anschlißend Zwönitz weiter. Dabei soll der Audi-Fahrer den VW mehrfach ausgebremst, zum Ausweichen und letztendlich zum Anhalten gezwungen haben. In Zwönitz soll der Audi von der Geyerschen Straße auf die Annaberger Straße abgebogen sein und sofort bis zum Stillstand gebremst haben, sodass der VW-Fahrer und drei weitere Fahrzeuge hinter ihm anhalten mussten. Dort soll der Audi-Fahrer ausgestiegen und zum VW gelaufen sein, wo er den 27-Jährigen geschlagen haben soll. Ob es sich bei dem Audi-Fahrer um den 29-jährigen Fahrzeughalter handelt, ermittelt die Polizei. Der VW-Fahrer hat Anzeige wegen Nötigung und Körperverletzung erstattet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0371 8740-0. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...