Hainichen: Spanngurtschloss auf A 4 beschädigt Autoreifen

Hainichen. Bei einem Unfall auf der A 4 sind am Samstagabend 13.000 Euro Sachschaden entstanden. Laut Polizei war ein 48-jähriger Mercedes-Fahrer auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Chemnitz unterwegs, als er kurz vor der Anschlussstelle Hainichen über ein Spanngurtschloss fuhr. Dabei wurde der linke Vorderreifen des Mercedes abgerissen. Der 48-Jährige behielt die Kontrolle über seinen Wagen und konnte das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen. Der abgerissene Vorderreifen blieb auf der mittleren Fahrspur liegen, wodurch Schäden an vier weiteren Pkw entstanden. Verletzt wurde niemand.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.