Johanngeorgenstadt: 37-Jähriger schmuggelt 26 Gramm Crystal

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Johanngeorgenstadt. Einen 37-Jährigen aus dem Erzgebirgskreis haben Zollbeamte am Montag vergangener Woche am Bahnhof Johanngeorgenstadt kontrolliert und 26,2 Gramm Crystal sichergestellt. Wie das Hauptzollamt Erfurt mitteilte, war der Mann auf dem Rückweg aus der Tschechischen Republik. Der 37-Jährige hatte angeben, sich lediglich für eine Stunde im Nachbarland aufgehalten zu haben, um neben Zigaretten nur Energy-Drinks zu kaufen. Im Zuge der Kontrolle räumte er zudem ein, Crystal konsumiert zu haben. Er beteuerte jedoch, weder Betäubungsmittel noch andere verbotene Gegenstände mitzuführen. "Selbst auf die Bitte, Hosen- und Jackentaschen zu leeren, hielt er zunächst an seiner Aussage fest. Erst als eine körperliche Durchsuchung angekündigt wurde, gab er einen Hinweise auf eine Cliptüte mit 26,2 Gramm Crystal, welche sich im Jackenärmel befand", so eine Zollsprecherin. Noch vor Ort leiteten die Beamten gegen den Mann ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die Drogen wurden sichergestellt. Die Ermittlungen durch das Zollfahndungsamt Dresden dauern an. (tka)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.