Plauen: Alkoholisierter Seat-Fahrer verursacht Unfall

Plauen. Nach einem Leserhinweis hat die Polizei in Zwickau am Mittwoch auf Nachfrage von "Freie Presse" eine Meldung zu einem Unfall vom Sonntagnachmittag in Plauen korrigiert. Richtig muss es heißen, dass ein 45-Jähriger mit einem Skoda auf der Trockentalstraße aus Richtung Dürerstraße unterwegs war. Dort wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen und übersah dabei den Seat eines 29-Jährigen. Beide Pkw stießen zusammen und kamen auf der Seminarstraße zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten bei dem 45-jährigen Deutschen Skoda-Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 0,58 Promille. In der am Montag von der Pressestelle der Polizeidirektion Zwickau herausgegebenen Meldung war der Sachverhalt komplett andersherum dargestellt worden: Dort wurde der Seat-Fahrer als Unfallverursacher genannt, weil er die Fahrspur gewechselt hatte. Außerdem sei bei ihm der Alkomattest vorgenommen worden. (lh)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.