Plauen: Bewaffneter Schwarzfahrer gestellt

Plauen. Die Bundespolizei hat in der Nacht zum Sonntag bei einem 32-Jährigen am oberen Bahnhof in Plauen zwei Messer mit einer Klingenlänge von 22 und 16,5 cm eingezogen. Es wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet. Auslöser der Kontrolle war, dass der Mann aus dem Landkreis Bamberg ohne Ticket in einem Zug von Hof nach Plauen unterwegs war und das Begleitpersonal deswegen die Bundespolizei informiert hatte. Bei der  weiteren Überprüfung stellten die Polizisten zudem fest, dass dem Mann per Gerichtsbeschluss untersagt war, Waffen mitzuführen sowie Alkohol zu trinken. Er hatte jedoch 0,66 Promille intus. Das zuständige Gericht wurde darüber informiert.

 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.