Rodewisch: Auffahrunfall mit 10.000 Schaden

Rodewisch. Eine 18-Jährige sorgte am Mittwochmorgen in Rodewisch für einen Auffahrunfall. Sie war mit ihrem VW auf der Oberen Bahnhofstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Kurz vor der Eisenbahnbrücke staute sich der Verkehr. Dies bemerkte die Frau zu spät und fuhr auf den vor ihr fahrenden Mitsubishi, der dadurch wiederum auf einen Opel geschoben wurde. Bei dem Unfall erlitt die 18-Jährige einen Schock, die 50-jährige Mitsubishi-Fahrerin wurde verletzt. Es entstand laut Polizei ein Schaden von insgesamt 10.000 Euro. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...