Zwickau: 28-Jähriger überfällt einen Passanten

Zwickau. Ein 28-Jähriger hat am Freitagabend an der Zentralhaltestelle Bahnhofstraße in Zwickau einen 57-Jährigen überfallen. Laut Polizei forderte der Tatverdächtige das Geld und Handy des 57-Jährigen, außerdem würgte er ihn kurz. Der 57-Jährige konnte den Notruf wählen, woraufhin der Tatverdächtige ihm das Handy entriss. Ein 28-jähriger Passant griff ein, sodass der 57-Jährige nur leicht verletzt wurde und sein Handy wiederbekam. Der Tatverdächtige hatte 2 Promille und wurde in Gewahrsam genommen.

 

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Hinterfragt
    21.01.2018

    Der rote Daumen hat sicherlich einfach vergessen die Antwort mit dazuzuschreiben!
    Wie groß muss doch der Frust sein ...

  • 3
    1
    Hinterfragt
    20.01.2018

    Frage zum Verständnis:
    Warum spricht man vom Tatverdächtigen, er hat es doch getan?
    Also sollte es doch Täter heißen?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...