Bringt Ukraine-Gipfel Frieden?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Beim Treffen in Paris soll eine Lösung für die von Separatisten gehaltenen Gebiete in der Ostukraine gefunden werden. Dabei vermitteln Frankreich und Deutschland zwischen den Streitparteien. Die Hoffnungen sind groß, die Aussichten dünn.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
Neu auf freiepresse.de
88 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    3
    Freigeist14
    10.12.2019

    Selensky kann man nur Alles Gute und Durchhaltevermögen wünschen.Denn die Scharfmacher Gasprinzessin Timoschenko und Schokoladenprinz Poroschenko warnen bereits hysterisch vor einer "Kapitulation" auf dem Gipfel . Warum diese beiden noch frei herum laufen ,erschliesst sich mir nicht .

  • 3
    3
    Freigeist14
    10.12.2019

    Wie bereits mehrfach gesagt ,können manche Zeitgenossen nicht aus Ihrer Schwarz/Weiß-Schablone heraus kommen . Denn : Niemand sprach Russland von Schuld frei . Und wenn Redakteure genau das finstere Russlandbild nachzeichnen und vor einer Entspannung warnen fühlen sich die "Guten " bestätigt . Nur : Die Welt hat Grautöne - jedes Land hat eigene legitime Interessen .

  • 2
    4
    ChWtr
    10.12.2019

    Dieses Thema zeigt, wie schön unterschiedlich die Meinungen sind und das es hier im Forum eine Tendenz gibt. Das muss man wissen. Aggressor USA, Friedensengel Russland. Hurra! Die Welt ist nur nicht Schwarz/Weiß.

    Die Rüstungsausgaben und Forschung nach immer perfideren Waffen machen nirgendwo Halt! Die Russen und Chinesen verkaufen Unmengen Waffen in Afrika. Auf- und Gegenrechnen sinnlos. Und demnächst muss die Arktis für S-400 herhalten. Klasse!

  • 2
    8
    Maresch
    09.12.2019

    @Lesemuffel.

    Sie haben ein riesiges Logikproblem. Russland ist in die Ukraine einmarschiert und hält Teile besetzt! Das sind die Landräuber und Imperialisten!

  • 7
    3
    Progress
    09.12.2019

    @Maresch Ob denn Frieden den US-amerikanischen Imperialisten gefällt, die uneingeschränkt mit Milliardensteigerungen bei den Rüstungsausgaben in einsamer Höhe den ersten Platz der Waffenexportstaaten innehalten?

  • 3
    8
    Maresch
    09.12.2019

    Frieden? Das wird den russischen Imperialisten, Nationalisten und Chauvinisten aber gar nicht gefallen!

  • 5
    4
    Progress
    09.12.2019

    Die einzige Hoffnung besteht in einer Verständigung von Macron und Putin. Zwei souveräne Staaten, die ihre Interessen koordinieren dürfen, was Merkel nicht kann, weil sie erst das Weiße Haus fragen muss. Aber Herr Krökel kann oder darf das nicht herausarbeiten. Bei der NZZ dürfen Journalisten das, aber dort würde man mit dieser eigenartigen Auffassung von Infirmations_Journalismus arbeitslos.

  • 7
    3
    Freigeist14
    09.12.2019

    Die Frage hätte sich Herr Krökel fast sparen können. Mit Redakteuren ,die durch Halbwahrheiten und bewusstes Weglassen die Anti-Putin-Keule schwingen ,hätte es auch ab 1970 keine Entspannungspolitik der sozialliberalen Koalition gegeben . Auch mit der X-sten Wiederholung des Annexions-Gedröne der Krim und der bewussten Weglassung der Vorgeschichte werden Erzählungen nicht besser .Das die Ukraine sich weigert Minsk II weiter umzusetzen ,wird gar nicht erst erwähnt . Die Chance auf eine rationale ,ausgewogene Berichterstattung wurde vertan.