Bunt gefiederte Gesellen erfreuen Bewohner im Altenpflegeheim mit Gesang

Bunte Vögel - im wahrsten Sinne des Wortes - haben die Bewohner des Altenpflegeheimes Sankt Anna in Annaberg-Buchholz jedes Jahr in den Sommermonaten auf ihrem Außengelände zu Gast. In der eigens dafür angelegten Voliere sind nun bereits zum dritten Mal Kanarien und Wellensittiche, Zebrafinken und Karmingimpel sowie Nymphensittiche eingezogen. Sie stammen allesamt aus Züchtungen der Mitglieder des Ziergeflügel- und Exotenzüchtervereines aus Königswalde. Erstmals Gesellschaft leisten den bunt gefiederten Gesellen zwei asiatische Zwergwachteln. Sie alle erfreuen Heimbewohner - wie zum Beispiel Sieglinde Simon und Richard Mosinski (von links) - mit ihren verschiedenartigen Gesängen. Manchmal treiben die gefiederten Gesellen allerdings auch ihren Schabernack und pfeifen dem ein oder anderen frech hinterher. Täglich versorgt werden die Tiere durch das Team des Heimes, das sich um Futternachschub und frisches Wasser kümmert. Zudem schaut Karlheinz Riedel (r.) vom Verein mindestens einmal pro Woche vorbei und erläutert dabei auch gern Wissenswertes zu den kleinen Exoten. In der Regel nach der Schafskälte in ihr Sommerquartier gebracht, bleiben die Vögel meist bis zum Oktober dort. Dann steht zunächst die große Ausstellung des Vereines an, bevor es dann in die jeweiligen Winterquartiere geht. ( af)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.