Burnout: Wie Geistliche der geistigen Erschöpfung entgegen steuern

Jeder achte Pfarrer in Mitteldeutschland leidet an Burnout, so das Ergebnis einer Studie. Der Oelsnitzer Pfarrer Peter Bergmann kennt Gründe dafür. Er weiß aber auch, wie man es schafft, dass es nicht dazu kommt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    4
    gelöschter Nutzer
    30.01.2020

    @FreierBürger: Pfarrer Bergmann macht auf reelle Probleme von Hauptamtlichen Mitarbeitern der evangelischen Landeskirche Sachsens aufmerksam. Das ist das Fazit des Artikels. Seitenhiebe, dass andere auch unter beruflichem Stress zu leiden haben, sind unangebracht. Noch dazu wenn einem der persönliche und direkte Einblick fehlt.

  • 6
    6
    FreierBürger
    30.01.2020

    Pfarrer in Oelsnitz/Erzgebirge von Burn-Out bedroht?

    Was sollen da erst die Bürger sagen, die um ihr tägliches Überleben kämpfen müssen, die von Finanznöten geplagt sind und nicht über ein schönes (Kirchen-) Haus verfügen?
    Den Kindergarten, von dem hier gesprochen wird, hat die Gemeinde errichtet, viel staatliches Fördergeld ist auch z. B. in die Christus-Kirche geflossen.
    Einmal pro Woche zu 60 Kirchgängern eine Rede halten, kann ja für einen Pfarrer kein Problem sein.
    Buchführung muß jeder Handwerksmeister und Selbständige können und ganz nebenbei noch eine kaum zählbare Zahl von Gesetzesregeln beachten, sehr viel mehr, als Geschichten in der Bibel stehen.
    Burn-Out, alle klagen über Burn-Out!
    Vielleicht liegt es daran, daß die Gesellschaft insgesamt an einer Erkrankung leidet, denn der Einzelne lebt ja nicht für sich allein, er ist von einer Umwelt umgeben und wird in der Regel von dieser getrieben.