CFC beginnt mit Corona-Tests

Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hat am Donnerstag mit Corona-Tests begonnen. Das hat der Verein mitgeteilt. Insgesamt seien unter der medizinischen Aufsicht des Hygienebeauftragten Dr. med. Jörg-Uwe Fischer im Sportforum Proben bei 27 Spielern sowie 13 Personen aus dem Trainerteam und Betreuerstab genommen worden. Sie werden nun in einem Labor in Jena auf den neuen Coronavirus untersucht. Ein Ergebnis soll laut CFC binnen 24 Stunden vorliegen.

Sind diese Proben und eine zweite Testreihe, die am Wochenende vorgenommen werden soll, negativ, kann der Verein womöglich nächste Woche mit dem ganzheitlichen Mannschaftstraining starten. Der Spielbetrieb soll voraussichtlich am 26./27. Mai wieder aufgenommen werden.

Den Posten des Hygienebeauftragten hat der Facharzt für Orthopädie Dr. Jörg-Uwe Fischer übernommen. Der 75-Jährige ist ehemaliger Mannschaftsarzt des Chemnitzer FC und Rennarzt auf dem Sachsenring. (lumm)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.