CFC: Bergner und Sobotzik weiter auf Gehaltsliste

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Fußball-Drittligist zahlt für den zurückgetretenen Trainer und Geschäftsführer.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 8
    0
    jeverfanchemnitz
    15.09.2019

    Das soll einer verstehen. Sch... Umfeld klar. Diese Reaktion dann auch klar. Aber wenn ich aufhören wiil, bleibt entweder die ordentliche Kündigungsfrist (mit Weiterarbeiten!!!) oder der Aufhebungsvertrag mit def. Ende. Gehalt gibts danach doch logischerweise nicht mehr. Aber im Profifussball ist wahrscheinlich alles möglich. Auch Anstand gibt wohl da auch nicht mehr.

  • 10
    2
    Progress
    15.09.2019

    Also, da ist etwas faul. Wenn man auf eigenem Wunsch freigestellt wird, also keine Arbeitsleistung mehr erbringen möchte, kann ich doch dann für Nichtstun keinen Lohn erwarten.
    Was sagt denn der Insolvenzverwalter zu so einem Eklat?

  • 10
    2
    rickschra
    15.09.2019

    Es ist unglaublich, da wird die Arbeitsleistung eingestellt und dafür soll noch weiter Gehalt gezahlt werden. Das gibt es wohl auch nur beim CFC.
    Wofür gibt es denn Aufhebungsvereinbarungen im Einvernehmen bzw. Kündigungsoptionen.