"Chemnitz kann Erdgeschichte erzählen"

Die Bewerbung zur Kulturhauptstadt muss am 30. September abgegeben werden. "Freie Presse" fragt Chemnitzer, welche Veränderungen sie sich davon erhoffen und welche konkreten Projekte sie sich wünschen.Heute: Thorid Zierold, Kustodin im Naturkundemuseum.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    701726
    13.09.2019

    Ja unsere Heimatstadt ist etwas besonderes, aber leider bringen wir es nicht richtig zu Geldung. Chemnitz steht immer im Schatten , dabei leben und lebten hier ganz wunderbare Menschen.
    Wenn Chemnitz zur Zeit immer in den Medien angegriffen und schlecht gemacht wird, würde ich mir wünschen das mal richtig auf den Tisch gehauen wird (Symbolisch) ich habe solche Wut wenn auf uns Chemnitzer so rumgetrammelt wird.
    Chemnitz ist es wert Kulturhauptstadt zu werden.