Chemnitz: Startschuss zur Schornstein-Bemalung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Erstes Segment in Lila

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    fp2012
    27.04.2012

    @schnellleserin:
    Ja, die Farbreihenfolge ist schon der Knaller. Jeder blamiert sich, so gut er kann...
    Aber gelb ganz oben, riecht eher nach den Fahrradbeleuchtern.

  • 1
    2
    gelöschter Nutzer
    27.04.2012

    Investitionen werden über die nächsten Jahre verteilt als Kosten abgeschrieben.
    Abschreibungen sind kalkulatorische Kosten und werden in den nächsten Jahren den Erträgen gegengerechnet, was dazu führt, dass sich der Gewinn verringert.
    Der Gewinn ist das, was das Unternehmen an sein Besitzer ausschütten kann.
    Durch höhere Abschreibungen werden also die Gewinne geschmältert und damit auch das Potential für Zahlungen an die Stadt verringert.

    Unabhängig davon: haben die CFC-Fans schon mal geschaut: Veilchenlila im 2. Segment und Himmelblau ganz tief unten?????? ;-)
    Na, wenn der Künster da mal kein Aue-Fan ist

  • 2
    0
    gelöschter Nutzer
    27.04.2012

    @ramon: davon kommen nur 25% bei der Stadt an. Außerdem sind das Investitionskosten - kein Unternehmen schüttet anstatt zu investieren an seine Eigner eine Dividende aus!

  • 0
    2
    gelöschter Nutzer
    26.04.2012

    Die Chemnitzer Haushaltssperre lässt gerade reihenweise Kunst- und Kulturprojekte absterben und eins energie hat nichts besseres zu tun, als dem Braunkohleschornstein einen bunten Anstrich zu verpassen. Die 600.000 Euro hätten auch besser als Dividende an die Stadt ausgeschüttet werden können ...