1860 Haushalte beziehen Wohngeld

Burgstädt.

Im Landkreis Mittelsachsen haben im vergangenen Jahr etwa 1860 Haushalte Wohngeld bezogen. Das teilt das Landratsamt mit. Nicht eingerechnet sind dabei Haushalte in Freiberg und Döbeln, da diese Städte über eigene Wohngeldstellen verfügen. Die Wohngeldzahlungen im Landkreis betrugen 2019 rund 2,8 Millionen Euro - ebenfalls ohne Berücksichtigung der beiden größten Städte im Kreis. Ab diesem Jahr haben laut Sozialministerium sachsenweit rund 14.000 Haushalte mehr als bisher Anspruch auf diese monatliche Zahlung. Grund ist eine Änderung des Bundeswohngeldgesetzes. (lkb)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...