24 Stunden Karl-Marx-Kopf: Film ab jetzt in Chemnitzer Kunstsammlungen zu sehen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Kunstfilm wird zeitgleich in 17 Städten weltweit gezeigt. Die Übertragung läuft auch über Nacht. Isomatte und Schlafsack dürfen mitgebracht werden.

Ab 12 Uhr mittags übertragen die Chemnitzer Kunstsammlungen am Dienstag einen Film, der den Karl-Marx-Kopf 24 Stunden zeigt. Zur gleichen Zeit - jeweils Ortszeit - wird er in 17 verschiedenen Museen gezeigt, darunter in Jerusalem, Berlin, London und Los Angeles. 

In Chemnitz ist er im Säulensaal der Kunstsammlungen am Theaterplatz zu sehen, der Eintritt ist frei. Laut Generaldirektor Frédéric Bußmann ist die Premiere des 24-Stunden-Films eine Einladung, eine Nacht im Museum zu verbringen. Isomatte und Schlafsack dürften dazu gern mitgebracht werden.

Für seinen Film von dem monumentalen Kopf des Philosophen ist der Künstler Olaf Nicolai voriges Jahr zur Kunstausstellung «Gegenwarten» dem Monument ganz nah gerückt. Mit einer Kamera hat er die Skulptur 24 Stunden lang in Nahaufnahme gefilmt und bringt die Zuschauerinnen und Zuschauer dabei auf Augenhöhe zu Marx. Der Film wurde am 21. September 2020 von 12.00 Uhr mittags bis 12.00 Uhr des Folgetages aufgenommen. (fp/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.