Abriss von Bahnbrücken geht weiter

Schienenersatzverkehr auf der Straßenbahnlinie 4

Nach der Brücke der Zwickauer Bahnstrecke am Südbahnhof will die Deutsche Bahn an diesem Wochenende den Abriss der Eisenbahnüberführung über die Stollberger Straße an der Reichsstraße in Angriff nehmen. Deswegen soll der unter der Bahnbrücke hindurchführende Gehweg bereits ab dem heutigen Freitagmorgen, 7 Uhr, bis zum Montag, dem 20. Januar, 20 Uhr, voll gesperrt werden. Das haben Bahn und Stadtverwaltung angekündigt. Fußgänger sollen über die Unterführung zwischen Neefestraße und Reichsstraße am Bahnhof Mitte umgeleitet werden.

Wegen der Abrissarbeiten ist auch die Straßenbahnlinie 4 Hutholz - Hauptbahnhof der CVAG unterbrochen. Vom heutigen Freitag, 23.45 Uhr, bis zum Sonntagmorgen, 4.30 Uhr, fahren zwischen der Wendeschleife Hutholz und der Zentralhaltestelle stattdessen Busse als Schienenersatzverkehr. Fahrgäste, die von der Zentralhaltestelle weiter in Richtung Hauptbahnhof wollen, bittet die CVAG, die Linien 3, C11, C13, C14 oder C15 zu nutzen. Die Haltestellen Morgenleite, Johann-Richter-Straße, Ernst-Wabra-Straße und Hutholz der Linie 4 seien vom Stadtzentrum aus außerdem auch mit der Straßenbahnlinie 5 erreichbar.

Noch bis zum heutigen Freitagabend, 18 Uhr, soll wegen der am Südbahnhof stattfindenden Abrissarbeiten außerdem die Reichenhainer Straße zwischen der Südbahnstraße und der Altchemnitzer Straße voll gesperrt bleiben. Die Umleitung führt über die Fraunhoferstraße, Lutherstraße, Bernsdorfer Straße und den Bernsbachplatz. Die Buslinien 52 und 82 der CVAG sollen noch bis zum heutigen Freitagabend, 23.45 Uhr, umgeleitet werden.

Im Zuge der Ertüchtigung des Chemnitzer Bahnbogens will die Bahn bis Ende 2021 vier Brücken in der Stadt erneuern. (mib)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...