Abwasseranschluss soll teurer werden

Lichtenau.

Eigenheimbauer in weiten Teilen Mittelsachsens (mit Lichtenau) und Teilen des Erzgebirge müssen ab 2021 mit höheren Preisen für den Anschluss ans zentrale Wasser- und Abwassernetz rechnen. Bei der Versammlung des Zweckverbandes Kommunale Wasserver-/Abwasserentsorgung "Mittleres Erzgebirgsvorland" (ZWA) am Freitag in Frankenberg werden entsprechende Beschlüsse vorgelegt. Die Neukalkulation der Hausanschlusskosten sei nötig geworden, weil Baupreise gestiegen sind, sagte ZWA-Geschäftsleiter Dirk Kunze. Teils steigen die Preise um 10 bis 30 Prozent. Im Einzelfall könnte dass, je nach Umfang der Leistung, mehr als 1000 Euro Unterschied zu den alten Preisen ausmachen. (jl)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.