Aktion gegen Einsatz von Kindersoldaten

Erneut rufen Chemnitzer Politiker mehrerer Parteien und die Chemnitzer Unicef-Gruppe Einwohner der Stadt am 12. Februar zur Beteiligung am internationalen Red-Hand-Day auf. Der Tag der roten Hände ist eine Aktion, die sich gegen den Einsatz von Kindersoldaten richtet. Mit roten Handabdrücken sprechen sich die Aktionsteilnehmer dagegen aus. Laut dem Kinderhilfswerk Unicef gibt es trotz weltweiten Verbots momentan weltweit rund 250.000 Kindersoldaten - etwa so viele, wie die Stadt Chemnitz Einwohner hat. (gp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.