Auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas: Der Radler mit der heißen Fracht

Viel Geheimnistuerei, viel Tamtam, noch viel Arbeit: Die Bewerbungsunterlagen für Chemnitz als Europas Kulturhauptstadt 2025 sind auf die Reise nach Berlin geschickt worden. Allerdings sollte es unterwegs keinen Regen geben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    2
    defr0ke
    21.09.2020

    Wenn die Bühne vorm Brandenburger Tor nur für die Abgabe des Chemnitz Bid Books aufgebaut wurde, sag ich mal Hut Ab, dass die Stadt soviel aufwendet für die Bewerbung.

    Die anderen Bewerberstädte haben ihre Bücher bestimmt mit dem ICE nach Berlin gebracht... Kann ja jeder... haha

    Ich drück die Daumen... Ich hoffe der Aufwand lohnt sich

  • 1
    8
    Interessierte
    20.09.2020

    Da bin ich mal gespannt , was das werden wird ...

  • 13
    3
    Kaßberger85
    20.09.2020

    @Konda

    Keiner der übrigen Bewerber geht so öffentlich mit der Bewerbung um wie es Chemnitz macht. Einfach mal nachlesen was in den anderen Städten so diskutiert wird oder gar öffentlich berichtet.

  • 16
    4
    RingsOfSaturn
    19.09.2020

    In einem Bericht zum Thema wurde mal erwähnt, dass es vorher geheim bleibt, um den Mitbewerbern keinen Vorteil zu geben.

  • 18
    4
    neuhier
    19.09.2020

    @Konda: Das Bid Book wird immer veröffentlicht, aber halt erst nachdem die Jury es bekommen hat. War bei der 1.Version so, ist auch bei der überarbeiteten Version jetzt so. Bitte erst informieren, bevor man meckert.

  • 6
    22
    Konda
    19.09.2020

    Der Bericht fängt passend mit "Viel Geheimnistuerei" an. Ich finde es einfach nur traurig, dass das Bid Book nicht öffentlich für die Bürger:innen unserer Stadt zugänglich ist. Wenn wir es als Stadtgesellschaft nicht schaffen, unsere Pläne für 2025 gemeinsam zu entwickeln, wie sollen wir sie dann gemeinsam umsetzen? Für mich hat Chemnitz es deswegen nicht verdient, Kulturhauptstadt zu werden. Auch wenn ich uns den Titel unter anderen Umständen sehr gewünscht hätte.

  • 4
    15
    MuellerF
    19.09.2020

    " Da der Rucksack auch noch ein reines Stoffprodukt war, sollten die Radler nicht unbedingt in den Regen kommen."

    Und wenn es auf dem Weg doch (evtl. mehrfach) regnet, gibt man dann eine aufgeweichte & zerknitterte Bewerbung ab ?