Aufträge gehen an örtliche Firmen

Limbach-Oberfrohna.

Limbach-Oberfrohnas Oberbürgermeister Jesko Vogel hat angekündigt, städtische Aufträge während der Coronakrise an örtliche Unternehmen zu vergeben. Ziel sei, die heimischen Firmen zu stärken, schrieb der OB auf Facebook. Normalerweise müssen Aufträge öffentlich ausgeschrieben werden und dann an den günstigsten Anbieter vergeben werden, der alle Anforderungen erfüllt - unabhängig vom Ort. In Krisenzeiten sind aber Ausnahmen möglich. Zugleich forderte Vogel die Einwohner dazu auf, verstärkt bei Händlern in Limbach-Oberfrohna einzukaufen. Viele Geschäfte haben sich auf die Situation eingestellt und bieten ihre Ware per Onlineversand an. "Ich bin guter Hoffnung, dass unsere heimische Wirtschaft bei Ausschöpfung aller Möglichkeiten durch die Krise kommen wird", so Vogel. (jop)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.