Ausschuss tagt öffentlich

Prüfung der Vorschläge für Landtagswahldirektmandate

Annaberg-Buchholz.

Der Kreiswahlausschuss wird am kommenden Freitag im Landratsamt von Annaberg-Buchholz in einer öffentlichen Sitzung entscheiden, welche Direktkandidaten für die Landtagswahl im September zugelassen werden und welche Partei oder Gruppierung gegebenenfalls die Voraussetzungen nicht erfüllt. Der Erzgebirgskreis ist in fünf Wahlkreise aufgeteilt. Der sächsische Landtag wird am 1. September gewählt. Laut Kreiswahlleiter Dietmar Bastian haben neben CDU, SPD, AfD, Die Linke, FDP, Grüne auch die Freien Wähler Vorschläge für die fünf Direktmandate eingereicht. Seitens der NPD seien dahingehend keine Wahlvorschläge eingegangen. (alu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...