Auszeichnung für Tierparkschule

Einrichtung wird für Projekt mit beeinträchtigten Kindern geehrt - Preisverleihung nächste Woche

Limbach-Oberfrohna.

Der Förderverein des Amerika-Tierparks in Limbach-Oberfrohna erhält eine Auszeichnung für seine Arbeit mit Kindern. Wie der Verein mitteilte, wurde die von ihm betriebene Tierparkschule im Rahmen des Wettbewerbs "Soziale Natur - Natur für alle" als einer der Preisträger ausgewählt. Prämiert werden Projekte, deren Initiatoren sich für die Natur einsetzen, etwa indem die Umwelt erfahrbar gemacht wird, und dabei zugleich den sozialen Zusammenhalt stärken. Diese Voraussetzungen erfüllt demnach das Projekt "Durch Vielfalt ans Ziel - Kindern mit Handicap die Natur erschließen" der Tierparkschule.

Ausgelobt wurde der Wettbewerb von der UN-Dekade für Biologische Vielfalt, die in Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Bundesumweltministerium mit Leben erfüllt wird. Die Vereinten Nationen haben den Zeitraum von 2011 bis 2020 als Dekade für Biologische Vielfalt ausgerufen, um das weltweite Artensterben zu bekämpfen.

Die Auszeichnung wird am Mittwoch, 22. Januar, in der Parkschänke offiziell verliehen. Sie wird eingebettet in eine Vortragsveranstaltung, die der Tierparkförderverein organisiert. Als Referent ist Dr. Andreas Bernhard zu Gast, Cheftierarzt im Leipziger Zoo. Er wird über besondere Patienten und komplizierte Behandlungen im Zoo sprechen. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro für Erwachsene und 3Euro für Schüler. Der Erlös des Abends kommt dem Amerika-Tierpark zugute. (jop)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...