Autobahn 4 - Hoher Schaden nach Verkehrsunfall

Lichtenau.

Wenige hundert Meter vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost der Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden kam es am Freitag gegen 15.25 Uhr aus noch ungeklärter Ursache zu einem Auffahrunfall. Das teilte die Polizeidirektion Chemnitz am Samstag mit. Ein Sattelzug MAN fuhr auf dem rechten Fahrstreifen auf einen Sattelzug Volvo auf. Ein dahinter fahrender Lkw konnte nicht mehr abbremsen. Dessen Fahrer wollte nach links ausweichen und kollidierte noch mit dem Heck des MAN-Sattelzuges. Vor der Kollision war es auf dem Autobahnabschnitt zum Rückstau gekommen, weshalb der Volvo seine Geschwindigkeit verringern musste. Alle Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden wurde auf insgesamt 125.000 Euro beziffert. Es kam zu mehrstündigen Behinderungen. (dahl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...