Autobahn - Polizei stoppt Langholz-Transport

Am Kreuz Chemnitz der Autobahn 4 hat die Polizei einen Lkw mit Anhänger vorübergehend aus dem Verkehr gezogen, der überladen war. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Lastwagen am Abend davor nach einem Zeugenhinweis auf einen Parkplatz gelotst und dort kontrolliert worden. Die Polizisten wogen das Fahrzeug und stellten dabei fest, dass es fast zu 50 Prozent überladen war. Des Weiteren stand die Ladung so weit über, dass dafür eine Ausnahmegenehmigung nötig gewesen wäre. Diese und auch einen Qualifikationsnachweis für das Führen der Fahrzeugkombination im gewerblichen Güterverkehr konnte der 68-jährige Fahrer laut Polizei nicht vorweisen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt bis zum teilweisen Ab- beziehungsweise Umladen. Laut Bußgeldkatalog dürften für die Überladung 425 Euro und ein Punkt im Verkehrszentralregister anfallen. Außerdem wurden die entsprechenden Ordnungswidrigkeitsanzeigen erstattet. (gp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.