Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei gegen einen 20-Jährigen. Er sollte am Mittwoch gegen 19 Uhr im Bereich Augustusburger Straße/ Zietenstraße in seinem schwarzen S-Klasse-Mercedes kontrolliert werden, gab aber Gas. Im Bereich einer Baustelle auf der Clausstraße fuhr er laut Polizei schnell und so dicht an einem Radfahrer vorbei, dass dieser offenbar gefährdet wurde. Der Mercedes-Fahrer flüchtete über die Dürer-, Jahn- und Charlottenstraße. Unterstützungskräfte stellten den Mercedes dann auf dem Südring. Es werden weitere Zeugen gesucht, die Angaben zur Fahrweise des Mercedes-Fahrers machen können oder durch diese behindert oder gefährdet wurden. Auch der Fahrradfahrer wird gebeten, sich zu melden. (gp)

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0371 387102 entgegen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.