B-Plan: Im Hof werden wieder Bälle versenkt

Einmal mit Profis spielen: Welcher Nachwuchs-Basketballer träumt nicht davon? Zwar sind Malte Ziegenhagen (l.) und Martin Seiferth (2.v.r.) von den Chemnitzer Niners eine Etage höher gewachsen als die jungen Stammgäste im Bernsdorfer Jugendzentrum B-Plan. Trotzdem liefen gestern rund 70 Jugendliche kreuz und quer über den Hof, um zusammen mit den Profis ein paar Bälle auf den neuen Basketballkorb zu werfen, den die Niners-Spieler kurz vorher dem Einrichtungsleiter Christian Päutz (2.v.l.) übergeben haben. Der Jugendclub hatte sich an einer Aktion des Chemnitzer Vereins Unikero beteiligt und als eine von sieben Einrichtungen in der Stadt eine Basketballanlage im Wert von 400 Euro gewonnen. Nachdem der alte Korb nach dem Umbau der nicht mehr an der Fassade angebracht werden konnte, können die Jugendlichen im B-Plan jetzt wieder Bälle versenken. Rund 30 Kinder und Jugendliche finden sich täglich im Club ein, sagt Arndt Hecker, Sprecher des Trägervereins Kindervereinigung Chemnitz. Die Freude über die neue Anlage sei riesengroß.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...