Bagger fressen sich in Gebäude von Kita

Wo sich sonst Kinder austoben und Erzieherinnen ihnen soziales Miteinander vermitteln, haben nun die Bagger das Wort: Die Kita Am Hohen Hain in Limbach-Oberfrohna ist eine einzige Baustelle. Das Gebäude wird derzeit vom Betreiber, der Betreuungsgesellschaft Bona Vita, grundlegend saniert. Abrissarbeiten waren nötig, um Platz für einen Anbau zu schaffen. In diesem wird ein großer Speiseraum samt Küche eingerichtet. Auch Projekträume und eine Bibliothek sind vorgesehen. Die Kapazität steigt durch den Umbau, der etwa 2,8 Millionen Euro kosten soll, von 118 auf 140 Plätze. Das Projekt hat Ende 2019 begonnen und soll bis Ende dieses Jahres abgeschlossen werden. Als Interim dient die Wasserturmschule. Dort wird derzeit wegen der Coronakrise aber nur eine Notbetreuung angeboten. (jop)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.