Band bringt CD mit eigenen Songs über Burgstädt heraus

Seit etwa zehn Jahren spielen drei Musiker Rocksongs von ihren Lieblingsgruppen nach. Doch irgendwann reichte das nicht mehr.

Mario Krell (Schlagzeug), Michael Ranalli (Gitarre, Gesang) und Falk Levien Müller (Bassgitarre, von links) gehören zur Band "The Six Pickles", hier im Probenraum in Burgstädt. Nächste Woche erscheint ihre zweite CD.

Für Sie berichtet: Bettina Junge

Sie singen von Liebe, Herz und Schmerz - über den Alltag in Burgstädt und Umgebung. Am 30. November bringen die drei Musiker der Band "The Six Pickles" ihre zweite CD mit eigenen Songs heraus und wollen sie erstmals bei einem Konzert in Limbach-Oberfrohna vorstellen. Der Titel lautet "In my town". Das sei eine Hommage an ihre Heimat, sagt Bandchef Michael Ranalli. Allerdings dürften sich die Burgstädter nicht vorstellen, dass sie in ihren englischen Texten konkrete Sehenswürdigkeiten ansprechen, ergänzt Bassgitarrist Falk Levien Müller, der in Limbach-Oberfrohna wohnt.

In ihren Liedern gehe es um alltägliche Probleme, wie Liebe, Trennung und Naturbeobachtungen. Dabei sind Texte und Melodien bei den wöchentlichen Bandproben in Burgstädt entstanden. "Grundgerüst ist die Melodie, dann arbeiten alle mit an den Texten", sagt Bandchef Ranalli. Auf der CD sind sechs eigene Titel und zwei von ihren Vorbildern. Der Burgstädter tritt als Sänger und Gitarrist auf. Der 31-Jährige arbeitet seit 2015 als Bibliothekar in Hartmannsdorf. Falk Levien Müller wohnt in Limbach-Oberfrohna und spielt Bassgitarre. Der 31-Jährige ist Freiberufler. Die Truppe komplettiert Schlagzeuger Mario Krell, der in Burkhardtsdorf wohnt. Der 45-Jährige arbeitet als mobiler Händler.

Ihre Vorbilder sind The Hollies, Beatles und Kinks. Sie mögen die Musik der 1960er-Jahre. Später kamen Titel der britischen Band Oasis dazu. "Wir lieben den Rock 'n' Roll", sagt Ranalli. Wichtig sei, dass das Publikum mitgehe. Deshalb laden ihre eigenen Songs alle auch zum Tanzen ein. In den ersten Jahren hatte "The Six Pickles" 20 Auftritte im Jahr, mittlerweile sind es etwa 50 Konzerte, sagt Ranalli. Fast jedes Wochenende sind die Drei unterwegs. Im Repertoire haben die Jungs 50 bis 60 Titel von bekannten Beatgruppen. Ihr Programm dauert etwa vier Stunden. "Am Stück musizieren wir etwa zwei Stunden", so Ranalli, der in der Musikschule Gesang und Gitarre erlernt hat. Levien Müller hatte Unterricht bei einem Privatlehrer. Krell war zuerst Autodidakt und nahm später Privatunterricht. Eigentlich hatten sich Ranalli und sein Freund Falk Levien Müller als Gymnasiasten des Beruflichen Schulzentrums Limbach-Oberfrohna 2005 erstmals zu Proben getroffen, um ihre Lieblingsmusik nachzuspielen. Doch irgendwann reichte ihnen das Nachspielen der Rock-'n'-Roll-Musik nicht mehr. Sie produzierten eigene Titel in Englisch.

Die Band "The Six Pickles" stellt ihre CD am 30. November, 20 Uhr, in der Parkschänke Limbach-Oberfrohna, Tierparkstraße 2, vor. Der Eintritt ist frei. Die CD kostet 8 Euro.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Registrierung

  • Weitere 5 Artikel kostenfrei lesen (FP+ Artikel ausgenommen)
Jetzt Registrieren

Standard

  • Unbegrenzt Artikel lesen (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 € (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1€-Testmonat starten

Premium

  • Unbegrenzt Artikel lesen (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 € (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper
Jetzt 1€-Testmonat starten
Sie sind bereits registriert?
Hier anmelden
0Kommentare Kommentar schreiben