Bau von Flutschutz beginnt

Vorbereitung für Arbeiten in Burkhardtsdorf läuft

In Burkhardtsdorf beginnen in dieser Woche die ersten Arbeiten für die groß angelegten Maßnahmen zum Hochwasserschutz. Das hat die Landestalsperrenverwaltung (LTV) mitgeteilt. Sie will bis zum Jahr 2021 in Burkhardtsdorf rund 2,4 Millionen Euro verbauen. Das soll nach und nach in drei Abschnitten erfolgen. Zum Start der Arbeiten wird laut Talsperrenverwaltung zunächst der erste Bauabschnitt vorbereitet. Wie Katrin Schöne von der LTV dazu erklärt, befindet sich dieser zwischen der Brücke Becherstraße und Brücke der B 95. Als erstes werden unter anderem die Baustelle eingerichtet sowie Baustraßen und Gewässerzufahrten angelegt. Die eigentlichen Arbeiten zum Bau der Hochwasserschutzanlagen werden nach derzeitigen Planungen noch in diesem Herbst starten. Die Landestalsperrenverwaltung will nach ihren Angaben auf einer Strecke von insgesamt 3,2 Kilometern entlang der Zwönitz Hochwasserschutzmauern erhöhen und teilweise neu bauen. Finanziert wird das neben Mitteln vom Freistaat auch durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. (kan)

0Kommentare Kommentar schreiben