Bau von Sporthalle geht weiter

Hartmannsdorf plant Aufnahme von Darlehen

Hartmannsdorf.

Die Arbeiten an der Zweifeld-Sporthalle in Hartmannsdorf sind bei den aktuell milden Temperaturen wieder angelaufen. Das hat die Gemeinde mitgeteilt. Nach dem Sozialtrakt bekomme die Halle jetzt eine Deckplatte, sagte Bürgermeister Uwe Weinert (CDU). In der Sitzung des Gemeinderates am Donnerstagabend sollen nach Angaben des Orts-Chefs Firmen damit beauftragt werden, die Aluminium- und Glaselemente sowie die Wärmedämmung und Putz an den Außenseiten des Neubaus anzubringen. Zudem soll der Auftrag zum Einbau von Fenstern und Außentüren vergeben werden.

Mit einem entsprechenden Grundsatzbeschluss zur Aufnahme eines Darlehens soll zudem der planmäßige Fortgang der Bauarbeiten gesichert werden. Einen Betrag von 2,5 Millionen Euro will sich der Ort nach Angaben des Bürgermeisters borgen, rund 2 Millionen Euro Zuschuss hat der Freistaat bewilligt. Die eigenen Rücklagen wolle der Ort schonen, um gegen Steuerausfälle in Folge der Coronapandemie gewappnet zu sein, erklärte Weinert. Diese drohen nach seinen Angaben eventuell durch die lange Zwangspause für viele Geschäfte, darunter auch die im Hartmannsdorfer Gewerbegebiet angesiedelte Modekette Kress. (tür)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.