Behinderungen nach Straßenbahn-Unfall an der Zentralhaltestelle

Chemnitz.

Ein Unfall mit einer Straßenbahn hat in Chemnitz für Behinderungen im Nahverkehr gesorgt. Der Unfall ereignete sich am Mittwochvormittag beim Einfahren einer Tatra-Bahn, die in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war. Eine 15-Jährige wurde leicht verletzt.

Weil die Bahn die Zufahrt zu mehreren Bahnsteigen blockierte, kam es gut eine Stunde lang zu Umleitungen. Straßenbahnen und Züge der Chemnitzbahnen ins Umland fuhren vorübergehend statt über die Haltestelle Roter Turm über die Brückenstraße. Auch zahlreiche Busse hielten zeitweise direkt an der Bahnhofstraße und nicht an den üblichen Haltestellen. Mitarbeiter des Nahverkehrsbetriebes CVAG waren vor Ort und halfen Fahrgästen bei Fragen zu ihren Anschlüssen weiter. Seit etwa 11 Uhr läuft der Verkehr dem Unternehmen zufolge wieder normal. Auch die City-Bahn meldete Rückkehr in den Regelbetrieb. (micm)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...