Belästigung im Zug: Polizei sucht Opfer

Wittgensdorf.

Nach einem sexuellen Übergriff auf eine 14-Jährige in der Chemnitz-Bahn der Linie C13 von Burgstädt nach Chemnitz am 9.Dezember ist der Bundespolizei ein weiterer Fall bekanntgeworden. An jenem Montag soll die 14-Jährige während der Fahrt zwischen 14.21 und 14.36 Uhr im Streckenabschnitt zwischen Wittgensdorf und Hauptbahnhof von einem noch immer unbekannten Mann belästigt worden sein. Er soll sich neben die Jugendliche gesetzt und sie mehrfach am Gesäß berührt haben. Erst zu Hause, als sie sich ihren Eltern anvertraute, erstattete die Familie Anzeige. Nun sucht die Bundespolizei nach einer weiteren Geschädigten. Bisherigen Ermittlungen zufolge soll sie etwa 14 bis 20 Jahre alt sein. Sie war an dem Tag mit einem rosafarbenen Kapuzenshirt und einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet und hatte einen schwarzen Rucksack bei sich. Der Täter soll eine sehr auffällige Jacke in den Farben Blau und Neongrün getragen haben. Die Bundespolizei bittet die noch unbekannte Geschädigte, sich zu melden. (gp)

Hinweise nehmen die Bundespolizei unter der Telefonnummer 0371 4615105 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...