Beste Kurzfilme beim «Schlingel»-Filmfestival gekürt

Chemnitz .

Beim Kinder- und Jugendfilmfestival «Schlingel» in Chemnitz sind die ersten Preisträger gekürt. Vier Produktionen aus Deutschland, Belgien und Frankreich erhielten am Mittwochabend die Kurzfilm-Awards, wie die Organisatoren am Donnerstag mitteilten. Die Auszeichnungen für den besten Kurz- sowie Trickfilm national gingen an die Regisseurinnen Diana Kaiser für «Savegame» und Sonja Rohleder für «Nest». Im internationalen Wettbewerb überzeugten «Spuren» des Belgiers Sébastien Pins und die 3D-Animation «Abseits der Piste» von Léo Brunel Loris Cavalier, Camille Jalabert und Oscar Mallet. «Einer der wenigen Kurzfilme, den man gern ein zweites und drittes Mal sieht», begründete die Jury ihre Auswahl.

Bei der 24. Ausgabe des «Schlingel» (7. bis 13. Oktober) werden gut 230 Filme aus 44 Ländern gezeigt, darunter auch Produktionen aus Indien, der Mongolei und den Philippinen. Die Kür der besten langen Spiel- und Trickfilme folgt am Samstag zum Abschluss des Festivals, bei dem insgesamt 19 Preise im Gesamtwert von 64 000 Euro vergeben werden. (dpa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...