Besuchstag ohne Eintritt soll wegfallen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Chemnitzerinnen und Chemnitzer werden künftig wohl nicht mehr einmal im Monat kostenfrei die städtischen Museen besuchen können. Eine entsprechende Regelung, die mit dem Beschluss des Doppelhaushaltes für 2019/20 getroffen wurde, wird nicht verlängert. Das teilt das Rathaus in einer Antwort auf eine Ratsanfrage der Linken mit und nennt finanzielle Zwänge in der Pandemie als Grund. Der Stadtrat hatte damals dafür 45.000 Euro in den Etat eingestellt. Seit April 2019 konnten die kommunalen Museen an jedem ersten Freitag im Monat kostenfrei besucht werden. Damit sollten vor allem junge Leute angelockt werden. (lumm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 9
    0
    Albatros
    09.03.2021

    Schade. Auch wenn es eher ein symbolisches Projekt war, fand ich die Idee sympathisch. Für eine Stadt, die 2025 Kulturhauptstadt wird, natürlich ein Armutszeugnis, wegen 45.000 Euro diesen Posten zu streichen. Habe immer mehr den Eindruck, dass sich die Exekutive komplett von Visionen für die Zukunft verabschiedet hat.