Betrugsversuche - Unbekannte Täter scheitern an Seniorin

Er sei in einer Notsituation und brauche mehrere zehntausend Euro, erklärte ein Unbekannter, der am Mittwoch bei einer 85-jährigen Chemnitzerin anrief und sich als deren Verwandter ausgab. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, versuchte der Mann auch, etwas über die Wertsachen und den Kontostand der Frau zu erfahren. Tags darauf erhielt die Rentnerin erneut einen ominösen Anruf: Diesmal gab sich ein Unbekannter als Polizist aus und behauptete, den angeblichen Verwandten in Gewahrsam genommen zu haben. Und auch dieser Anrufer wollte wissen, welche Wertgegenstände und wie viel Geld die Frau hat. Die 85-Jährige ließ sich darauf nicht ein und informierte die Polizei. Die nimmt den Vorfall zum Anlass, erneut vor derartigen Betrugsanrufen zu warnen. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...