Bewohner muss Fernsehantenne entfernen - andere Mieter nicht

Dürfen Satelliten-Schüsseln an Balkonen montiert werden oder nicht - mit dieser Frage gehen Vermieter unterschiedlich um. Und auch die Rechtssprechung ist in derartigen Fällen nicht einheitlich.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    0
    Zeitungss
    07.03.2018

    Bevor es noch weiter rot wird, ein kleiner Hinweis. Die Technik zur SAT-Verteilung gibt es wirklich, die Geschäftsbeziehungen zwischen Vermieter und Kabelbetreiber aber auch.

  • 10
    4
    Zeitungss
    07.03.2018

    Es ist heute technisch möglich die SAT-Signale in großen Wohneinheiten jeden Mieter zugänglich zu machen. Wer die Möglichkeit nutzt, hat A freie Senderwahl und B schickt den Kabelbetreiber mit seinen Gebühren in die Wüste. Die "gute Zusammenarbeit" WBG und Kabelbetreiber hätte auch ein Ende, was den gegenseitigen Vorteil betrifft.
    Ich bin selbst kein Betroffener, kenne aber einige Anlagen dieser Art, wo die Zeichen der Zeit erkannt wurden und unter dem Strich zufriedene Kunden standen.
    Nächstes Ziel der Vermieter könnte sein, er bestellt eine Zeitung zu seinen Konditionen und jeder Mieter hat diese zu lesen, was gar nicht so abwegig ist.
    Fazit, an der Technik liegt es nicht, eher an den "Geschäftsbeziehungen" der Vermieter.

  • 3
    5
    aussaugerges
    07.03.2018

    So ist das eben.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...