Bilanz - Rekordjahr bei den Jungstörchen

Frankenberg.

In Mittelsachsen sind in diesem Jahr 25 Jungstörche geschlüpft. "Wir haben ein Rekordjahr", sagte Kai Schaarschmidt, ehrenamtlicher Storchenbeauftragter des Landkreises, auf Anfrage. Zehn Nester hat Schaarschmidt gezählt. Bei zwei Paaren habe sich offenbar kein Nachwuchs eingestellt. Die Anzahl der Jungstörche sei damit deutlich höher als im Vorjahr. Damals hatten nur 13 Tiere überlebt. Zum Vergleich: 2008 wurden im damals neugebildeten Landkreis Mittelsachsen nur zwei bis drei Brutpaare registriert. Zu diesjährigen Bilanz haben auch die vier jungen Vögel beigetragen, die Schaarschmidt Mitte Juni in ihrem Nest auf einem ausgedienten Schornstein im Gelände eines Busunternehmens in Burgstädt beringt hat. Die Vierlinge, so der Experte damals, seien ein Rekord im Landkreis - und der erste Nachwuchs im Nest auf der Burgstädter Esse. (dahl/bj)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...