Bis Ende März keine Impfsprechstunde

Die allgemeine Impfsprechstunde des Gesundheitsamtes für empfohlene Schutzimpfungen wie beispielsweise gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), Hepatitis A und B, Diphtherie, Tetanus, Polio und so weiter entfällt bis zum 31. März 2021. Das hat die Stadtverwaltung mitgeteilt. Wegen der aktuell geltenden Corona-Schutz-Verordnung, der derzeitigen epidemischen Lage und der personellen Situation kann der Service des Gesundheitsamtes nicht durchgeführt werden, heißt es zur Begründung. Bürger werden gebeten, sich bis dahin an ihren Hausarzt zu wenden. Bereits vergebene Impftermine im Gesundheitsamt sollen aber durchgeführt werden. (gp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.