Borreliose: Erkrankte tauschen sich aus

Die Borreliose ist nach Angaben des Robert-Koch-Institutes die häufigste durch Zeckenstiche übertragene Erkrankung ist. In der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (Kiss) treffen sich Menschen, die sich über Erfahrungen mit dem Krankheitsverlauf, über Therapieerfolge und über das Leben mit der Infektion austauschen. Laut Kiss-Angaben vermitteln die Teilnehmer einander Kontakte, die helfen können, die Wege von Arzt zu Arzt zu verkürzen. Auch Angehörige und Freunde Betroffener sind in der Gruppe willkommen, so die Kiss. (gp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.