Brand in Chemnitzer Heckertgebiet: Feuerwehr rettet Mann mit Drehleiter vom Balkon

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eine Ausbreitung des Feuers in dem Mehrfamilienhaus konnten die Einsatzkräfte verhindern.

Chemnitz.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Heckertgebiet ist am Mittwochabend ein Mann verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fing das Haus an der Faleska-Meining-Straße im Ortsteil Markersdorf gegen 20.30 Uhr Feuer. Eine Bewohnerin hatte beim Blick aus dem Fenster dichte Rauchwolken aus einer Wohnung im ersten Stock bemerkt und den 82-jährigen Bewohner der betroffenen Wohnung gewarnt. Im Anschluss warnte sie auch alle anderen Mieter des Hauses. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, brannte die Wohnung im ersten Geschoss. Der 82-Jährige hatte sich auf den Balkon gerettet und musste nach Angaben der Feuerwehr mittels Drehleiter gerettet werden. Alle anderen Menschen in dem Haus konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Eine Ausbreitung des Brandes auf weitere Wohnungen konnte die Feuerwehr verhindern.

Der Gerettete kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst unbekannt. Ein Brandursachenermittler geht nach einer Begutachtung der Brandwohnung von fahrlässiger Brandentstehung aus. Im Einsatz waren 27 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Stelzendorf sowie ein Rettungswagen und Polizeikräfte. (dpa/samü)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.