Brauerei übergibt Desinfektionsmittel

Die Brauerei Wernesgrüner hat der Stadt Chemnitz 1800 Liter Desinfektionsmittel gespendet. Nach Rathaus-Informationen soll es im Bedarfsfall an den Rettungsdienst, Pflegedienste und Seniorenheime sowie städtische Einrichtungen verteilt werden. "Wir gehen davon aus, dass uns die Coronapandemie noch einige Zeit beschäftigen wird", sagte Bürgermeister Ralph Burghart. Für Sven Schulze, Bürgermeister und Leiter des Verwaltungsstabes, ist die Bereitstellung des Mittels durch die Brauerei aus dem Vogtland ein Beispiel für überregionale Zusammenarbeit. Die Verteilung der Spende an die Chemnitzer Einrichtungen soll die Feuerwehr übernehmen. Die Stadt hat bereits knapp 8000 Liter Desinfektionsmittel von mehreren Firmen erhalten. (gp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.