Bürgerinitiative plant Ersatz fürs Chemnitzer Stadtfest

Chemnitz (dpa/sn) - Zwei Monate nach der Absage des Stadtfestes in Chemnitz plant eine Bürgerinitiative eine Ersatzveranstaltung. Vom 23. bis 25. August soll in der Stadt das Chemnitzer Bürgerfest stattfinden, teilte der gleichnamige Verein, der noch in der Gründung ist, am Donnerstag mit. Man wolle ein Jahr nach den tragischen Ereignisse ein positives Zeichen setzen.

Am Rande des Stadtfestes war am 26. August 2018 ein 35-jähriger Deutscher mutmaßlich von Asylbewerbern erstochen worden. In der Folge wurde zuerst aus Sicherheitsgründen das Stadtfest abgebrochen. Später erschütterten rechte Demonstrationen und fremdenfeindliche Übergriffe die Stadt. Derzeit läuft vor dem Landgericht Chemnitz der Prozess gegen einen der Tatverdächtigen.


Am 20. März hatte die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE) das Stadtfest für 2019 abgesagt und dies mit unabwägbaren Sicherheitsrisiken und fehlenden neuen Sponsoren begründet.

Laut dem neuen Verein wolle man ohne städtische Gelder, große Budgets und Veranstaltungsagenturen auskommen. Das Fest solle «Von Bürgern für Bürger» sein. Geplant sei am Rande der Innenstadt ein buntes Programm mit Schaustellern, einem Volksfest, einer Techno-Wiese, Streetfood und Streetart sowie Kultur.

Zum Spezial: Geschehenisse nach der Gewalttat

Bewertung des Artikels: Ø 3.4 Sterne bei 10 Bewertungen
8Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 5
    2
    DTRFC2005
    23.05.2019

    @zgo1960: Vielen Dank für Ihre Antwort. Damit kann ich etwas anfangen und die Nachdenkpause über ein sinnvolles Konzept, womit man viele Menschen begeistern kann, wäre keine schlechte Option. Ob das nun ein Jahr ist, mehr oder weniger sei dahingestellt.Aber vielleicht kommt bei dem Bürgerfest schon etwas schönes bei raus, immerhin wäre es ja von Bürgern mit Bürgern. Was ich persönlich nicht so toll finde, ist der Rummel mit seinen ganzen Fahrgeschäften. Diese wirkten z.B beim Ballonfest eher deplaziert, aber wenn es denn Leuten gefällt und es von vielen angenommen wird, bitte schön. Ich bin eher der Hutfest oder Haus Arthurfan. Aber das ist eben jedem sein ureigener Geschmack und das ist gut so. Vielfalt bei den Angeboten kann nicht schlecht sein.

  • 3
    4
    cn3boj00
    23.05.2019

    @zgo... Feste sind dazu da daran teilzunehmen oder es sein zu lassen, das steht jedem frei, ebenso das Nachdenken. Ich hab jetzt keine genaue Ahnung worüber Sie so lange nachdenken wollen, aber tun Sie es. Tatsache ist wohl, dass Vereine wir Pro Kohlmann oder der Dritte Irrweg sich nicht davon abhalten lassen würden, weiterhin aktiv zu sein, und wenn nur noch national, revolutionär, sozialistisch hier marschiert wäre das ein trauriges Bild.

  • 10
    10
    zgo1960
    23.05.2019

    Für schausteller gibt es Frühjahrs-und Herbstfest,es gibt Hutfestival und Weinfest ,vielfältige Kultur &Aktivitäten beim Parksommer,das Kosmonautenfestival zieht in die Imnenstadt,Streetfoodwochenende war auch schon...
    Eine Mischung von allem als Bürgerfest brauche ich nicht,akzeptiere aber,wenn viele dies so wollen.
    Ein Jahr Nachdenkpause ist m. E. angebracht !

  • 18
    3
    Einspruch
    23.05.2019

    Ich finde das gut, hier ist sonst nichts los. Sicherheit kann man organisieren, bekannte gefährliche Leute fernhalten, alles eine Frage der Organisation.

  • 13
    4
    DTRFC2005
    23.05.2019

    @zgo1960: Sorry, aber was genau meinen Sie mit - so einem Bürgerfest-. Es steht auf der Website dazu noch gar nicht so viel darüber. Da es von Bürgern für Bürger ist, steht es Ihnen doch frei, sich dort zu melden und Ihre Vorstellungen und Wünsche zum Gelingen mit einzubringen.

  • 6
    26
    zgo1960
    23.05.2019

    So ein Bürgerfest brauche ich als Chemnitzer Bürger nicht !
    Eine Pause ist mehr als angebracht !

  • 23
    3
    Blackadder
    23.05.2019

    Ich hoffe, die Stadt steht auch dahinter und legt nicht Steine in Form von Vorschriften und Einschränkungen in den Weg dieser Bürgerinitiative. Vielleicht sieht man dann auch mehr Vereine und einheimische Künstler und Engagierte bei dem neuen Stadtfest, als es in den letzten Jahren der Fall war.

  • 29
    5
    SimpleMan
    23.05.2019

    Ich finde, dass ist eine tolle Idee. Respekt!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...