Bundespolizei nimmt 28-Jährigen fest

Ein Mann, gegen den Haftbefehle vorlagen, ist auf dem Hauptbahnhof von Bundespolizisten festgenommen worden. Die Beamten hatten den 28-Jährigen aus Pakistan kontrolliert, und dabei festgestellt, dass er wegen Diebstahl und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz zu einer Geldstrafe von insgesamt reichlich 1000 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 80 Tagen verurteilt worden war. Zudem stellte sich heraus, dass sich der Mann seit Ende Januar dieses Jahres unerlaubt im Bundesgebiet aufhält. Bei der Durchsuchung des 28-Jährigen fanden die Beamten darüber hinaus eine geringe Menge Heroin. Die Beamten nahmen die Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen des unerlaubten Aufenthaltes auf. Der Mann befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt, so die Polizei. (gp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.