Bundesstraße 180 wird länger gesperrt

Stollberg.

Der unbekannte Verlauf von alten Trinkwasserleitungen hat dazu geführt, dass die Bundesstraße 180 zwischen Thalheim und Stollberg länger als geplant gesperrt bleibt. Nach derzeitigem Stand soll die Vollsperrung, die Anfang August beendet sein sollte, bis zum 14. September dauern. Im Auftrag des Regionalen Zweckverbands Wasserversorgung Bereich Lugau-Glauchau wird seit Mitte Juli die Trinkwasserleitung vom Hochbehälter Wischberg zum Hochbehälter Schützenhaus erneuert - und zwar auf dem Abschnitt zwischen dem Hochbehälter Wischberg und der Bundesstraße 180, erläutert Petra Bauer, Hauptabteilungsleiterin beim Regionalen Zweckverband. "Gleichzeitig wird eine weitere Trinkwasserleitung außer Betrieb genommen." Bei den Arbeiten seien oft nur kleine Aufgrabungen erforderlich. Im Bereich der Thalheimer Straße kommen aber rund 100 Meter Trinkwasserleitung in die Erde. Dazu ist die Sperrung nötig. (kan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...